Der Unterschied zwischen Hausverwaltung und Mietverwaltung

Der Begriff der Mietverwaltung ist gesetzlich nicht näher definiert und wird im allgemeinen Sprachgebrauch sehr unterschiedlich eingesetzt. Synonym werden häufig auch die Begriffe „Hausverwaltung“ und „Wohnungsverwaltung“ verwendet. 

Streng genommen unterscheiden sich die Aufgaben von Hausverwaltung und Mietverwaltung. 

So verwaltet die Hausverwaltung das Gebäude und kümmert sich um alle Belange rund um das Gemeinschaftseigentum, während die Mietverwaltung alle Aufgaben übernimmt, die sich durch Mieter, Neuvermietung, Nebenkostenabrechnung und ähnliches ergeben. 

Welche Aufgaben übernimmt die Mietverwaltung konkret?

Zu den Hauptaufgaben einer Mietverwaltung zählen die Neuvermietung, Wohnungsübergaben, Kontrolle der Mieteingänge, außergerichtliche Mahnverfahren bei Mietrückständen, Abrechnung der Nebenkosten, Überwachung der Hausordnung und vieles mehr. Weitere Aufgaben sind:

 

  • Sämtlicher Schriftverkehr mit Mietern, Dienstleistern, Behörden, etc.
  • Bonitätsprüfung von Mietern
  • Organisation & Koordination von Besichtigungen
  • Anfertigung von Mietverträgen, Beauftragung von Türschlüsseln
  • Annahme und Abwicklung von Kündigungen
  • Dienstleisterbeauftragung zur Wartung und Inspektion von Anlagen und Geräten
  • Verwaltung und Abwicklung von Mietkautionen
  • Überprüfung und Durchführung möglicher Mieterhöhungen
  • Planung und Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen
  • Sicherstellung der langfristigen Vermietbarkeit
  • Betreuung des technischen Facility Management

 

Ob Verwaltung einer einzelnen Wohnung, oder Verwaltung Ihres Mehrfamilienhauses: Wir freuen uns auf Ihre Anfrage